Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Nachhilfe steuerlich absetzbar?

  1. #1
    ClaraSonne
    Mitglied

    Nachhilfe steuerlich absetzbar?

    Hallo zuammen,

    ich hätte eine Frag bezüglich Steuern. Meine Tochter tut sich recht schwer was Mathe betrifft und ich habe überlegt, ob ich ihr deshalb Nachhilfe organisiere. Sie wäre damit einverstanden. Ich würde ihr ja selbst gerne helfen, aber dieser ganze Lernstoff vom Gymnasium kommt mir Chinesisch vor. xD In den anderen Fächern hat sie gute Noten, es liegt wirklich nur an Mathematik. Nun wollte ich bei euch mal nachfragen, ob ihr evtl. wisst, ob man das von der steuerlich geltend machen kann und zu was das dann zählt. Sind das dann Sonderausgaben?

    LG

  2. #2
    Kev
    Mitglied Avatar von Kev
    Die erfolgreiche Schullaufbahn Ihrer Kinder und deren guter Schulabschluss werden immer wichtiger. Sie als Eltern haben jedoch oft nicht die Zeit oder die Nerven, den Stoff der Schule mit Ihren Kindern am Abend oder Wochenende noch zu wiederholen und Wissenslücken aufzufüllen. Häufig werden daher die Leistungen professioneller Nachhilfelehrer in Anspruch genommen. Diese können Ihr Kind meist gut unterstützen und eine Verbesserung der Noten bewirken. Aber leider sind diese Leistungen meist auch ziemlich teuer. Da stellt sich die Frage, ob diese Kosten nicht wenigstens steuerlich berücksichtigt werden und dadurch eine Verminderung Ihrer Steuerlast bewirken können. Grundsätzlich ist dies zwar leider nicht möglich, allerdings gibt es Ausnahmen, die Sie sich zunutze machen können.
    Quelle: https://www.aktuell-verein.de/nachhi...ich-absetzbar/

    Grundsätzlich kann man Nachhilfeunterricht nicht von der Steuer absetzen. Es gibt zwar Ausnahmen, aber die treffen wohl nicht auf deine Situation zu.
    Falls ein Nachhilfelehrer zu teuer ist, frag mal in der Schule deiner Tochter nach, ob es dort Schüler gibt die Nachhilfe geben. Ist in den meisten Fällen so. Die sind einerseits billiger und vor allem kennen sie den Schulstoff, was nur von Vorteil sein kann.

  3. #3
    antoni
    Mitglied
    Ich würde da auch eher erstmal an der Schule schauen, das kostet meist nichts. Vor dem Abitur ist ein richtiger Nachhilfelehrer aber evtl. schon besser, die haben schon oft Leuten durchs Abi geholfen und wissen auch, welche Aufgaben so dran kommen. Dass man das steuerlich eltend machen kann habe ich auber noch nie gehört...


Zum Antworten müssen Sie sich registrieren

 

© FORUMAT.de 2019 - All rights reserved. | Powered by vBulletin® (Deutsch) | Copyright ©2019 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.