Hallo Leute,

meine Eltern haben sich eine kleine Wohnung gekauft, weil das Leben in ihrem Eigenheim aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich ist. Meine Mutter leidet an Arthrose und kann nur noch schwer Treppen steigen, mein Vater ist ebenfalls körperlich eingeschränkt. Das Haus ist auch viel zu groß für die Beiden. Die Wohnung ist ebenerdig und hat eine gute Lage. Die nächsten Einkaufsmöglichkeiten und Ärzte sind schnell erreicht. Meine Schwester und ich möchten aber nicht, dass das Haus verkauft wird, weil einer von uns beiden das Haus später übernehmen möchte.
Aktuell ist das bei uns beiden noch nicht möglich, deshalb wollen wir es vermieten. Meine Eltern hätten durch die Vermietung zusätzliche Einnahmen zu ihrer Rente, bis einer von uns in das Haus einzieht. Meine Eltern wollen das wir uns um die Vermietung kümmern, aber meine Schwester und ich haben dafür keine Zeit. Wir möchten einen Makler beauftragen, der sich um alles kümmert. Auch die Preisvorstellungen meiner Eltern sind absolut nicht zeitgerecht, da kennt sich ein Makler einfach besser aus. ich habe schon online recherchiert und hier https://www.immoxander.de/ einen Mietpreis-Check gemacht. Meine Eltern sind aber der Meinung, dass ein Makler nur Geld verdienen will und das Haus unter Wert vermietet.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Immobilienmaklern gemacht? Wer von euch vermietet auch und hat die Vermietung allein ohne Makler gemacht? Wer hat einen Makler beauftragt? Kann man die Maklergebühren steuerlich geltend machen?