Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Radfahren im Winter trainieren?

  1. #1
    Paul1401
    Mitglied Avatar von Paul1401

    Radfahren im Winter trainieren?

    Hallo Leute,

    ich habe beschlossen, das mit dem Radfahren als Sportart ernster zu nehmen.
    Den Sommer über hab ich auch schon regelmäßig trainiert.
    Jetzt, wo der Winter kommt, weiß ich aber nicht ganz, wie ich das weiterführen soll.
    Bei -10°C und Glatteis kann ich ja schlecht radfahren, oder? Was schlagt ihr vor? Gibt es effektive indoor-Möglichkeiten?

    Gruß, Paul

  2. #2
    walli
    Mitglied
    Hey, Paul!

    Ja, Radfahren in Eiseskälte ist nicht so ansprechend.
    Viele Radsportler greifen da praktisch aus der Not heraus (oder aus der Unwissenheit) zum Ergometer.
    Mir persönlich war das aber viel zu teuer, deshalb hab ich ein bisschen recherchiert und diesen Artikel hier gefunden: https://www.radsport-tipps.de/radspo...ing-im-winter/
    Dort wird unter Anderem von dem Rollentrainer gesprochen, das ist praktischer und günstiger als so ein Ergometer.
    Ich hab einen freien Rollentrainer, bei dem muss man sich mehr konzentrieren als beim festen, weil man selbst das Gleichgewicht halten muss.
    Wenn man's mal raus hat, macht es aber echt Spaß und hat einen Trainingseffekt, der sich tags darauf spüren lässt.

    Viel Spaß beim Trainieren!

  3. #3
    Kristin85
    Mitglied
    Hey Paul,

    ich fahre auch ganz viel im Sommer wie Winter. Für den Winter habe ich mir extra Spikes für die Reifen gekauft, das klappt prima bei Matsch und Schnee. Und zusätzlich habe ich mir winddichte und wasserabweisende Kleidung gekauft, einen Gesichtsschutz und Überzieher für die Schuhe.


Zum Antworten müssen Sie sich registrieren

 

© FORUMAT.de 2018 - All rights reserved. | Powered by vBulletin® (Deutsch) | Copyright ©2018 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.