Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Wasser in Kantine schmeckt verkalkt

  1. #1
    Orinoko
    Mitglied

    Wasser in Kantine schmeckt verkalkt

    Hallo,

    wir haben in unserer Firma eine Kantine, wo wir uns auch immer frisches Wasser holen können – eigentlich. Doch die letzten Wochen schmeckt das Wasser verkalkt und keiner möchte es mehr trinken. Wir haben das schon gemeldet, aber wer weiß, wie lange es dauern wird, bis das Problem gelöst ist.

    Meine Idee war zur Überbrückung einen Wasserspender aufzustellen, vorausgesetzt es ist nicht zu teuer. Dann muss nicht jeder immer seine Wasserflaschen von zuhause mitschleppen. Meint ihr, würde das gut ankommen?

  2. #2
    steffi_L
    Mitglied
    Also ich finde die Idee richtig super, wieso auch nicht? Ein Wasserspender wäre in eurem Fall die bestmögliche Alternative. Ihr möchtet ja nicht, dass eure Mitarbeiter verdursten. Wie sollen sie sonst ihre Wasserflaschen auffüllen, wenn sie leer gehen?

    Wir haben in unserem Wartebereich für Kunden einen Wasserspender von Aqua Alpina aufgestellt: https://www.aquaalpina.at/unternehmen/wasserspender/
    Das Wasser ist frisches Quellwasser aus den Bergen und spricht somit von sehr hoher Qualität. Die neuen Wasserbehälter können dann z. B. monatlich geliefert werden (je nach Vereinbarung). Die Mitarbeiter können dann auf Wunsch vor Ort die Behälter austauschen.

    1-2x jährlich wird auch eine Wartung und Reinigung empfohlen, die dann von deren Mitarbeitern durchgeführt wird.

    Unbedingt kaufen müsst ihr so einen Wasserspender nicht, denn es gibt die Möglichkeit, dass ihr einen Wasserspender mietet, indem ihr ein Abo abschließt.

    LG

  3. #3
    Back
    Mitglied Avatar von Back
    Das ist wirklich eine gute Empfehlung

  4. #4
    Alina
    Mitglied
    Ein Wasserspender ist natürlich eine gute Idee, aber man muss diesen ein paar Mal in der Woche auffüllen lassen, je nachdem weil viele Leute ihr seid.Eine bessere Lösung wäre meiner Meinung nach einen Wasserfilter zu kaufen. Dieses bereinigt das Wasser von allen unerwünschten Fremdstoffen, auch Kalk. So ein Wasserfilter lässt sich sehr schnell installieren, macht aber wirklich viel aus.
    Wir haben bei uns in der Büroküche einen Wasserfilter für alle die stilles Wasser trinken und für die Sprudelliebhaber einen Wassersprudler. Über beide Produkte kann man sich hier
    https://kuechenprinz.com/wassersprudler-test/sehr ausführlich informieren. Ich kann, wie gesagt, beide nur empfehlen.Liebe Grüße

  5. #5
    Beiter
    Mitglied Avatar von Beiter
    Hallo,
    Wasserspender sind zwar okay, aber ich bin kein großer Fan davon. Sobald Wasser länger in einer Plastikflasche steht, oder eben in so einem Wasserspender aus Plastik, verliert es seinen frischen Geschmack. Außerdem sind Getränke aus Plastikflaschen total ungesund, wegen den Plastikrückständen, die im Getränk nachgewiesen wurden.Ich würde euch zu einem Wasserfilter raten, es gibt Modelle, die man an den Wasserhahn anschließen kann und sie filtern dann das Wasser und entfernen Chlor, Bakterien, Parasiten, Schwermetalle und, und, und.
    Online findet man sehr ausführlich Informationen unter Wasserfilter Test, da kann man sich auch genau anschauen, wie so ein Wasserfilter überhaupt funktioniert.
    Liebe Grüße


Zum Antworten müssen Sie sich registrieren

 

© FORUMAT.de 2018 - All rights reserved. | Powered by vBulletin® (Deutsch) | Copyright ©2018 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.