Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Kosten für Hausabriss

  1. #1
    Kristin85
    Mitglied

    Kosten für Hausabriss

    Guten Morgen und willkommen in der neuen Woche,

    mein Nachbargrundstück wird zurzeit zwangsversteigert. Mein Mann und ich hätten das Grundstück sehr gerne und wir spielen mit dem Gedanken mitzubieten. Das Haus auf dem Grundstück würden wir allerdings abreißen lassen. Wie viel Geld müssen wir dafür einplanen? Es handelt sich um ein einstöckiges Haus, 100 qm, mit kleinem Keller. Würdet ihr das so weit wie möglich selbst machen oder von einem Abbruchunternehmen durchführen lassen. Gerne könnt ihr mir auch ein Unternehmen in München empfehlen, falls ihr schon einmal mit einer Firma zusammengearbeitet habt und zufrieden wart.

  2. #2
    Schreiberling
    Mitglied Avatar von Schreiberling
    Also grundsätzlich würde ich Dir zum Abbruchunternehmen raten. Hast du denn das ganze schwere Gerät da? Weisst du wie du die unterschiedlichen Gefahrenstoffe behandeln musst? Da können schnell mal Extrakosten entstehen, wenn man da nicht aufpasst.

  3. #3
    Thomas
    Mitglied
    Macht das nicht selbst. Eine Abbruchfirma kümmert sich wenigstens darum, dass alle Sicherheitsvorkehrungen eingehalten werden und vor allem trägt sie dafür Sorge, dass anfallender Bauschutt ordnungsgemäß entsorgt wird. Und gerade bei der Entsorgung ist es eine Erleichterung, jemanden an seiner Seite zu haben, der sich damit auskennt. Es kann nämlich SEHR teuer werden, wenn etwas falsch entsorgt wird. Wenn es für euch relevant wird (immerhin gibt es sicher noch andere Interessenten für das Grundstück) , kann ich diese Abbruchfirma in München empfehlen. Habe mit denen schon sehr gute Erfahrungen gemacht


Zum Antworten müssen Sie sich registrieren

 

© FORUMAT.de 2018 - All rights reserved. | Powered by vBulletin® (Deutsch) | Copyright ©2018 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.