Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Unterricht ohne Rechteinhaber möglich?

  1. #1
    Kuemmjen
    Mitglied

    Unterricht ohne Rechteinhaber möglich?

    Hallo,

    ich bin Lehrer der Sekundarstufe und war im Zuge einer Fortbildung gezwungen, meine Nachmittage dafür zu opfern, mir erzählen zu lassen, dass die Schulaufsicht sich nun stärker einmischen will, während sie zeitgleich mehr Autonomie predigt. Dort wurde mir auch gesagt, dass man sich mit dem Kopieren von Inhalten zur Unterrichtsbearbeitung, ohne Erlaubnis des Urhebers, strafbar macht. Im Hinterkopf hab ich das natürlich gewusst. Das hat mich schockiert, denn viele meiner Kollegen machen das nicht anders. Aber nach dem Motto "Das macht doch jeder", habe ich mir davor keine Gedanken darüber gemacht.

    Jetzt bin ich verunsichert und überlege, ob ich meine nächsten Wochen umplanen muss. Andererseits gibt es kaum Alternativen! Was sind eure Erfahrungen?

  2. #2
    Orinoko
    Mitglied
    Abend!

    Ja, das stimmt.

    Wir haben das schon während unserer Ausbildung gesagt bekommen. Allerdings muss man schon sehr viel Pech haben um wirklich etwas befürchten zu müssen. Zunächst einmal muss der Rechteinhaber bemerken, dass du sein Zeug benutzt. Wenn er das unterbinden möchte, muss er dich in weiterer Folge kontaktieren und abmahnen. Nur, wenn er nachweisen kann, dass ihm durch dein Verhalten ein nennenswerter wirtschaftlicher Schaden entstanden ist, musst du mit Konsequenzen rechnen. Wenn du dich im Voraus absichern willst, hast du auf Seiten Glück, die Unterrichtsmaterial für Lehrer samt Rechtssicherheit anbieten: https://www.lehrerbuero.de/startseite.html


Zum Antworten müssen Sie sich registrieren

 

© FORUMAT.de 2018 - All rights reserved. | Powered by vBulletin® (Deutsch) | Copyright ©2018 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.