Ihre Werbung auf Forumat.de
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Bandscheibenvorfall, was tun=

  1. #1
    Mjolmiriarc
    Neuer Benutzer

    Bandscheibenvorfall, was tun=

    Hallo Leute,
    ich arbeit seit ca. 10 Jahren aus Bürokauffrau. Vor ca. 2 Jahren hatte ich einen Bandscheibenvorfall und werde seither meine Rückenschmerzen nicht los.
    Ich mache schon alles was den Rücken schont. Gehe 3mal die Woche ins Fitness und mache Rückenübungen, gehe einmal die Woche zur Krankengymnastik und alle 2 Wochen in die Sauna. Doch nichts hilft. Meine Rückenschmerzen habe ich am meisten wenn ich sitze.
    Während dem Stehen sind die schmerzen nicht so drastisch. Ich möchte auch deswegen nicht meinen Job aufgeben, da ich mir was anderen nicht vorstellen kann.
    Ich bin so verzweifelt. Was kann ich noch probieren?
    Wäre über eine hilfreiche Antwort sehr dankbar.
    Gruß Mjolmiriarc

  2. #2
    meaghan96
    Mitglied
    Guten Tag Mjolmiriarc,
    das hört sich ja gar nicht gut an!
    Ich muss dir sagen das man manchmal sich Sachen nicht vorstellen kann, die sich dann aber doch als die besten Entscheidungen deines Lebens herausstellen. (Nur mal nebenbei)
    Wenn du sagst das es im Stehen immer bessergeht, wieso Fragst du dann nicht in der Krankenkasse nach einem Verstellbaren Tisch? Das kann man beantragen und dann kannst du jedes Mal, wenn dir danach ist und der Rücke wieder weh tut diesen einfach Elektrisch hochfahren. Eine andere Option wäre einen richtigen Stuhl sich zu kaufen, auch diesen kannst du über die Krankenkasse oder über deinen Chef bezahlt bekommen. Also da gibt es einen der sehr zu empfehlen ist unzwar ist es der Stuhl den du unter dieser Seite https://www.harastuhl.de/kategorie/b...-buerostuehle/ findest. Ich denke durch diese Möglichkeit das auf jedes Körperteil eingegangen wird man weniger Schmerzen im Rücken hat. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!

  3. #3
    Mjolmiriarc
    Neuer Benutzer
    Guten Morgen meaghan96,
    ja das weiß ich aber es ist wirklich mein Beruf den ich wirklich gerne mache und diesen nicht missen möchte. Das ist echt nett von dir das du da so nette Worte für mich hast.
    Das hört sich ja wirklich gut an. Dann werde ich das mit meinem Chef besprechen und die Krankenkasse mit einbeziehen. Vielen Dank dir für deine schnelle Hilfe!

  4. #4
    Pibblez
    Mitglied Avatar von Pibblez
    Ja ich glaube das erste, was man machen muss ist, sich einen guten Physiotherapeuten oder Chiropraktiker zu suchen! Du willst den Schmerz ja wegbekommen und ihn nicht nur aushalten. Danach kann es natürlich sehr hilfreich sein, zu schauen, was man machen kann, um den Rücken zu schonen. Das können die verschiedensten Sachen sein. Ergonomische Stühle, Büroübungen oder vielleicht sogar einen Stehschreibtisch. In Bereichen, die mehr mit Bewegung und Heben zu tun haben ist es dagegen wichtig, dem Menschen so viel Belastung wie möglich abzunehmen. Dafür gibt es alle arten an Hebegeräten (siehe z. B. Ventzki), die leider in der Praxis immer noch viel zu wenig eingesetzt werden und eine menge Schmerzen und Arztkosten verhindern könnten!


Zum Antworten müssen Sie sich registrieren

 

© FORUMAT.de 2017 - All rights reserved. | Powered by vBulletin® (Deutsch) | Copyright ©2017 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Ihre Werbung auf Forumat.de