Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Der neue Porsche 911 GTS jetzt mit Turbo noch stärker

  1. #1
    Fabian
    Administrator Avatar von Fabian

    Der neue Porsche 911 GTS jetzt mit Turbo noch stärker

    Der Abschied vom Boxer geht bei Porsche immer schneller von statten. So wird mit dem Modelljahrgang 2017 auch die gesamte GTS Reihe auf Turbomotoren, die vor allem mit viel Drehmoment punkten, umgestellt. Das bedeutet mehr Leistung, mehr Durchzug und schnellere Beschleunigung in den neuen GTS-Modellen von Porsche und nur mehr drei Liter Hubraum statt bisher 3,8. Trotzdem ein deutliches Plus an Leistung und Drehmoment. Konkret werkt nun im 911 GTS ein 3,0-Liter-Motor mit zwei Turboladern. Auch die Turbolader wurden technisch überarbeitet und generieren so insgesamt etwa 20 PS mehr als jene im "alten" 911 Carrera, der ebenfalls schon turbogeladen war.

    Deutlich mehr Drehmoment
    Vor allem aber die Durchzugsstärke ist es, die die neue 911er-GTS-Reihe auszeichnet. Denn im Gegensatz zu den Vorgängermodellen werden in den neuen Biturbo-Motoren gleich 550 Nm an Drehmoment generiert. Und das schon ab etwa 2.150 U/min.Bei den alten 3,8-Liter-Saugmotoren waren maximal 440 Nm abrufbar - allerdings erst bei 5.500 U/min. Das wirkt sich natürlich auch auf die Beschleunigung aus: Das schnellste Modell, der 911 Carrera 4 GTS mit permanentem Allradantrieb und Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) katapultiert sich in 3,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h -immerhin rund vier Zehntel schneller als das Vorgängermodell, das die Vier-Sekunden-Schallmauer nicht brechen konnte.

    Fünf GTS-Versionen
    Der 911er-GTS im Modelljahrgang 2017 bietet fünf verschiedene Versionen: Der 911 Carerra sowohl mit Heckantrieb als auch in Form des Carrera 4 GTS mit Allradantrieb, sowie der 911 Targa 4 GTS, der ausschließlich mit Allradantrieb erhältlich ist. Beide Carrera-Modelle sind sowohl als Coupé als auch als Cabrio erhältlich. Die meisten Fahrer werden sich beim Antrieb wohl für das bewährte Porsche-Doppelkupplungsgetriebe entscheiden, es besteht aber auch die Möglichkeit, sich mit dem manuellen Siebengang-Getriebe durch die Gänge zu wühlen. Letzteres liefert sportlich auch die besten Ergebnisse: Der schnellste GTS ist das heckgetriebene 911er GTSCoupé mit Handschaltung und einer Spitzengeschwindigkeit von 312 km/h. Aber auch kein anderes Modell bleibt - was die Höchstgeschwindigkeit betrifft - unter 300 km/h stehen.

    Reduzierter Verbrauch und günstigere Wartung durch Turbomotoren
    Trotz deutlich verbesserter Leistung soll die neue Modellreihe allerdings auch weniger verbrauchen. So begnügt sich der 911 Carrera GTS laut dem ADAC mit etwa einem halben Liter weniger - laut Werk sind es 8,3 Liter auf 100 Kilometer. Die weniger hoch drehenden Turbomotoren sollen aber den Porsche auch genügsamer bei der Wartung machen. Sind dennoch für Reparaturen Ersatzteile notwendig, so kann man diese in der Werstatt, aber auch im online Versandhandel, etwa bei www.Teilestore.de beziehen.

    Luxuriöse Ausstattung im Innenraum
    Auch wenn bei einem Porsche natürlich der Motor das wichtigste Element ist, wollen wir noch einen Blick in den Innenraum werfen: Hier dominiert feinstes Alcantara Leder sowie gebürstetes Aluminium. Sämtliche GTS-Modelle verfügen serienmäßig über das Sports-Chrono-Paket. Bereift ist der neue 911er GTS in allen Varianten mit 20''-Rädern mit Zentralverschluss. Und den GTS erkennt man nicht nur am dezenten Schriftzug an der Seite und hinten, sondern auch an den mächtigen Doppelauspuffröhren.

  2. #2
    Schreiberling
    Mitglied Avatar von Schreiberling
    Klingt alles ganz nett! Aber wäre es Dir auch 125.000 Euro in der günstigsten Variante wert?

  3. #3
    Fabian
    Administrator Avatar von Fabian
    Wenn ich das Geld hätte :P

  4. #4
    Beyou
    Mitglied
    Danke für die tolle Beschreibung Fabian!

    Wenn ich das Geld hätte würde ich mir auch sofort einen Porsche kaufen. Habe vor kurzem eine kleine Ausfahrt mit dem Panamera gemacht. 3 Freunde und ich haben ihn bei Central Theme gemietet und sind dann den ganzen Tag damit durch Frankfurt und Wiesbaden gefahren. Ein tolles Gefühl.

    Ich bin da aber nicht so wählerisch. Würde auch ein anderes Modell nehmen Ein Ferrari oder einen Aston Martin...

    Liebe Grüße


Zum Antworten müssen Sie sich registrieren

 

© FORUMAT.de 2019 - All rights reserved. | Powered by vBulletin® (Deutsch) | Copyright ©2019 Adduco Digital e.K. und vBulletin Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten.